Zeitgeschichte 2003

NJ Logo  
site search by freefind Detailsuche

Der Völkermord am deutschen Volk!
Ein Holocaust, gefeiert als Befreiung
mit Orden für die Massenmörder.

Deutsche Mordopfer durch die "Befreiung"

3.952.000

Deutsche Soldaten wurden in alliierter Kriegsgefangenschaft getötet!

  1.110.000 in sowjetischen Lagern
  1.700.000 nur in Eisenhowers Rheinwiesenlagern
  120.000 in französischen Lagern (mindestens)
  1000.000 in jugoslawischen Lagern (mindestens)
  22.000 in Polen und Ex-CSSR (mindestens)
3.000.000   Frauen, Kinder und alte Menschen wurden bei der Vertreibung ermordet.
500.000   wurden beim Einmarsch der Sowjets in Ost- und Mitteldeutschland ermordet.
60.000   wurden beim Einmarsch der Sowjets in Österreich ermordet.
120.000 deutsche Zivilisten sind in sowjetischen Todeslagern ermordet worden.
1.200.000   Eher 1,3 Mio Soldaten gelten als verschollen, also ermordet.

Sie starben für das Leben des deutschen Volkes und für die Freiheit Europas!

Die deutschen Demokratie-Opfer

Wer den unschuldigen deutschen Opfern gedenkt, wird in der BRD verfolgt, geäch-tet, aus System-Parteien geworfen und existentiell ruiniert. De facto ist eine Erin-nerung an deutsche Opfer der alliierten Kriegsverbrechen verboten!

Grau fiel der Tag
in den Schoß der Nacht

Der Tod,

der durch die Himmel fuhr,
ging schlafen,

das Tagewerk ist mehr als vollbracht.
Den Jungen auf dem Eis des Haffes hatte er vergessen.
Er schrie vielleicht nicht laut genug

im Sterben,
in der Qual.
Die blonden Haare blutverklebt
und steifgefroren
um den Kopf gezackt,
ein irrer Heil'genschein.

Erst hat er noch gerufen,

im Fieberwahn
gerufen nach der Mutter.

Dann schrie er.

Er schrie bis an die Nacht und lang
und viel, viel länger
als Christus am Kreuz.

Umsonst!

Dann kam mit gellem Schrei
über das Leichentuch des Haffes jach
der Nord gefahren
und brandete im Gischt des weißen Schnee's ihn ein.

Er lag ganz nah dem schwarzen Maul im Eis,
das seine Mutter und den alten Ohm verschlang,
nach kleiner Weile nur noch stiller Hügel.

Er hatte keinen Kindersarg
aus feinen, weißgestrichenen Hölzern;
er hatte auch kein Totenhemd
mit Stickerein
auch waren seine Hände nicht gefaltet
wie man es so zu halten pflegt
mit Kruzifix und Rosenkranz!

Die letzte Ölung,
auf den Lippen schmelzend,
war der Schnee.

Der Tauwind, später,
brachte ihn zu seiner Mutter
auf den Grund des Haffes.

K. S.

Das ist der Sinn von diesem großen Sterben:
Ihr, die Ihr dann noch lebt, merket gut:
Die großen Taten wollen große Erben,
Ihr Todesmut will Euren Lebensmut!

Anton Wildgangs

"Wir haben 6 oder 7 Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist."

Winston Churchill nach James F Byrnes' Stenomitschrift bei der Konferenz von Jalta am 7. Februar 1945. H S Truman Bibliothek, Independence, Missouri/USA.

Die fünfzehn Millionen unschuldig ermordeten Deutschen wurden nach Meinung unserer hohen Staatsführungen "von Hitler befreit". Gedenktage oder Holocaust-Museen gibt es für die Opfer nicht. Es waren ja nur Deutsche.

Frankfurter Allgemeine Zeitung - 28.11.1995, Seite 9:

Die Gesamtzahl der in amerikanischen und französischen Lagern nach Kriegsende ums Leben gekommenen [deutschen] Kriegsgefangenen beziffert [James Baque] auf eine Million. Die Ursache für das Massensterben sah er in einer zielgerichteten Politik des alliierten Oberbefehlshabers Dwight D. Eisenhower ... Darüber hinaus gilt seine Aufmerksamkeit dem Schicksal der Zivilbevölkerung in den Westzonen, den Ursachen und Folgen der aktuten Lebensmittelknappheit. Etwa 5,7 Millionen [deutsche] Zivilisten sind nach seiner auf der Gegenüberstellung verschiedener Statistiken beruhenden Berechnung zwischen Oktober 1946 und September 1950 in allen vier Besatzungszonen umgekommen. Obwohl hinreichend Nahrungsmittel zur Verfügung standen, hätten sowohl politische Planer in der Administration der Vereinigten Staaten als auch militärisch Verantwortliche in Deutschland diese regelmäßig nicht zur Versorgung der Deutschen verwendet und dadurch die Todesrate bewusst herbeigeführt ... Der amerikanische Militärgouverneur Clay ... : "Sollen die Deutschen doch leiden."

Der Spiegel

Nr. 1/1995

Seite 73

"... etwa 6 Millionen Deutsche sind [im 2. Weltkrieg] umgebracht worden."

Rudolf Augstein, Spiegel-Herausgeber

"2,5 Millionen Deutsche wurden im Zuge der Vertreibung ermordet."

Lexikon des Dritten Reiches, Südwest Verlag, München 1985 Seite 603