Globalismus 2017
NJ Logo  
site search by freefind erweiterte Suche

Erstveröffentlichung dieses Artikels: 20/03/2017- Quelle: NJ-Autoren

Krieg mit "Frau Hitler"
Da per Gender-Korrektheit jede Unterscheidung zwischen Mann und Frau verboten ist, ist es also wieder Hitler-Deutschland, von dem Krieg ausgeht. Diesmal mit der Türkei

Demo für Erdogan

Natürlich hat Präsident Erdogan recht, wenn er sagt, was habt ihr Deutschen euch in die inneren Angelegenheiten der Türkei einzumischen. Was geht euch das türkische Referendum an? Tatsächlich geht es uns gar nichts an, das ist Sache der Türkei, egal, was sie wählen, ob Diktatur oder dekadente Lobby-Demokratie. Das einzige, was uns Deutsche interessieren sollte, ist die Besetzung unseres Landes durch türkische Volksmassen, die bei uns über kurz oder lang einen weiteren Türkenstaat errichten wollen. Aber dass Erdogan die BRD-Verfolgerbande mit "Nazi"-Beschimpfungen jagt, ist einfach eine Ironie der BRD-Lügenkonstruktion.

Wir haben in Berlin vorgestern mit einem jungen Türken gesprochen, Mehmet A., sehr gut situiert, äußerst gepflegtes Auftreten und ein erfolgreicher Geschäftsmann, der uns folgendes sagte: "Wenn wir Merkel und Konsorten als 'Nazis' beschimpfen, dann wollen wir sie mit jenen Greuel-Nazis gleichsetzen, die sie mit ihren Lügen über das Dritte Reich selbst erfunden haben. Sie sollen jetzt unter ihren eigenen Lügen leiden. Wir wissen genau, dass die echten Nationalsozialisten edle Menschen gewesen sind, überhaupt nicht mit diesem politisch-korrekten Sumpf der BRD-Eliten vergleichbar. Also beschimpfen wir sie mit dem, was sie selbst gegen andere erfunden haben, und es wirkt."

Tatsache ist, Merkel hat den Krieg mit Präsident Erdogan heraufbeschworen, weil sie von Soros dazu "gepeitscht" wurde, denn Erdogan ist ein Anti-Globalist, und ein Feind des globalen Judentums. Nur deshalb muss Merkel den Krieg gegen die Türken und die Türkei führen. Und dann besitzen sie die übliche Lügen-Unverschämtheit, Erdogan einen Diktator oder Despoten zu nennen. Tayyip Erdogan ist immer mehrheitlich gewählt worden, einen Putsch mit Gülen hat in der Türkei nur der Westen organisiert. Die FAZ vom 20.03.2017 veröffentlichte folgende Stimmen von sehr gut integrierten Türken in Rüsselsheim. Ein Arbeiter: "Was hat denn Erdogan getan, dass die deutschen Medien immer vom 'Diktator Erdogan' schreiben? Erdogan wird nun wieder mit mehr als 50 Prozent gewählt, jetzt schon zum 13. Mal in Folge, und zu Recht. Er hat die Türkei entwickelt, nicht nur wirtschaftlich. Mit ihm kam die Demokratie. Viele Journalisten haben doch gar keine Ahnung, wie die Türkei vor Erdogan ausgesehen hat und wie sie heute aussieht. Aber sie möchten auch nichts lernen – einmal so, immer so. Wer gegen Erdogan ist, will nicht, dass die Türkei politisch und wirtschaftlich gestärkt wird. Denken Sie denn, dass die Leute, die Erdogan wählen, dumm sind? Dass ich dumm bin?". Alle im Teehaus empören sich, ein Unternehmer antwortet wütend: "In Deutschland sind die PKK-Leute willkommen, die in der Türkei viele Menschen umgebracht haben. Europa hat noch keinem Land etwas Gutes getan. Es geht dem Westen doch nur um Kapital und Erdöl. Das sieht man doch daran, was aus dem Irak geworden ist."

Frau Hitler

"FRAU HITLER" füllt die Titelseiten der türkischen Zeitungen

Nur geisteskranke Verbrecher können einen großen Teil eines fremden Staatsvolkes in das eigene Staatsgebiet holen und behaupten, dieses fremde Staatsvolk würde im Original-Staatsvolk durch Vermischung (Integration) unterschiedslos aufgehen. Die "verbrecherischen Geisteskranken" der BRD haben mit ihrem Multikultur-Wahn in der BRD mittlerweile eine weitere Türkei errichtet und es war klar, dass dieser neue Staat den überrollten Originalbürgern irgendwann befehlen würde, was sie zu tun und zu lassen haben, sobald ihre multikulturellen Kriegsstreitkräfte dafür ausreichen würden.

Um die Deutschen ruhig zu halten, wurden Terrorgesetze gegen sie erlassen, mit denen das natürliche menschliche Abwehrverhalten gegen fremde Feinde gewaltsam unterdrückt werden soll. Aber das wird nicht auf Dauer funktionieren. Selbst US-Präsident Donald Trump erwartet, dass die Deutschen diese "geisteskranke" Mörderin stürzen. Trump laut ZDF, Frontal21, 14.03.2017: "Die Deutschen werden diese Frau stürzen, was sie Deutschland angetan hat, ist eine Schande! Was sie gemacht hat, ist geisteskrank." Zur Unterdrückung des natürlichen Überlebensrechtes der Deutschen gehört auch die ständige Lügen-Hypnose der Lügenpresse und der Fake-News-Verschwörung. Eine Standardlüge wird seit 40 Jahren gebracht, dass "nur" etwa drei Millionen Türken bei uns leben würden. Die FAZ stellte 2008 die übliche Dreistigkeit noch einmal in den Schatten und erklärte: "1,7 Millionen Türken leben in Deutschland". [1]

Die FAZ bezog dabei auf die Rede des damaligen türkischen Ministerpräsidenten Erdogan vor fast 20.000 tobenden Türken am 10. Februar 2008 in Köln. Die Lügendreistigkeit der FAZ macht einen schon deshalb sprachlos, weil Erdogan in genau dieser von der FAZ zitierten Rede von etwa fünf Millionen, sicher aber von drei Millionen Türken in der BRD sprach. Erdogan: "Nicht nur in Deutschland nähert sich die Zahl unserer Staatsbürger fast fünf Millionen." [2] Heute dürften aber bereits 20 Millionen Türken bei uns [3] ihren Parallel-Staat gebildet haben.

Aus der besagten Erdogan-Rede sollten wir uns folgende Sätze bewusst machen, wollen wir die kleine, noch verbliebene Chance, im eigenen Land zu überleben, wahrnehmen. Erdogan sagte am 10. Februar 2008 in Köln vor seinen Türken: "Niemand kann von Ihnen erwarten, dass Sie sich einer Assimilation unterwerfen, denn Vermischung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit … Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen." [4]

Erdogan hat also die Vermischung von Türken und Deutschen als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" gebrandmarkt und den schon damals geplanten Krieg auf unserem Boden als "Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit" dargestellt. Kein Unterschied zum BRD-Lügensystem. Kontrovers, BR (ca. Mitte März 2010), berichtete von einer Weltkonferenz in Istanbul, wo wichtige Diaspora-Türken zusammengeholt wurden, um die politische und letztlich blutige Übernahme durch die Türkei in anderen Ländern vorzubereiten. Bei der Mitschrift der Sendung sticht folgender Satz Erdogans auf der Konferenz hervor: "Wir sind nun die Weltmacht Türkei. Das sollte jeder wissen. Die Türkei ist ein Land, das in der Welt die Tagesordnung bestimmt."

Noch vor einem Jahr waren es nur Erdogans Fußtruppen, die zu einem Ausrottungskrieg gegen die Feinde Erdogans und der Türkei auf deutschen Boden aufgerufen haben, und dazu gehören mittlerweile wahrlich nicht mehr nur die Kurden, sondern auch die Deutschen, die gegen Erdogan sind. "Erdogan-Anhänger: 'Wir rotten Euch aus, verbrennen Euch'. Tausende gingen auf die Straßen und riefen 'Allahu akbar'. Die Konflikte in der Türkei zeichnen sich sehr deutlich auch in Deutschland ab. Die Stimmung ist martialisch, und man propagiert, dass vermeintliche Terroristen umgebracht werden dürfen, können, müssen. 'Ihr kommt auch noch dran' oder 'wir rotten Euch aus, verbrennen Euch wie 1993' posten User, deren Profilbilder oft die türkische Fahne zeigen." [5] Und Şevval Aytekin drohte am 23. Juli 2016 auf FACEBOOK: "Warte nur ab Merkel, es wird noch schlimmer."

Heute, neun Jahre nach Erdogans Köln-Rede, sieben Jahre nach der Istanbul-Konferenz und ein Jahr nach dem fehlgeschlagenen Gülen-Putsch in der Türkei hat Erdogan seine Türken in seiner BRD-Kolonie offen zum Krieg gegen die Restdeutschen aufgerufen und die Befehlsgewalt auf BRD-Boden für die Türken reklamiert. Dazu die schockierte System-Presse: "Erdogan beschwört 'Religionskriege' in Europa herauf … Der türkische Außenminister Cavusoglu erklärt: 'Europa wird schon lernen, wie man mit der Türkei umzugehen hat. Ansonsten wird die Türkei es Europa beibringen. … "Die Türkei befiehlt'". [6] Und der Lügen-SPIEGEL 11/11.03.2017 kapituliert vor der dümmsten Frage der Welt: "Wie kann es sein, dass so viele junge Menschen, die hier aufgewachsen sind, einen Mann verehren, der die demokratischen Werte aushöhlen will, auf welche die Deutschen stolz sind? … Erdogan macht den Konflikt um die Zukunft der Türkei auch zu einem deutschen Konflikt."

Alle noch denkfähigen, von der Multikultur noch nicht verseuchten Menschen wissen, dass alles, was auf diesem Planeten geschieht, eine Rassenfrage ist. Das ist die Kraft oder die Schwäche, von der wir getragen werden oder unterliegen. Präsident Erdogan weiß das. Vor einem Jahr sagte er über Türken, die sich in der BRD integriert haben am 4. Juni 2016 bei einer Rede vor der Privatuniversität in Istanbul folgendes: "Ihr Blut ist unrein, und es ist doch bekannt, wessen Sprecher sie sind. Sie sind der verlängerte Armt der Terroristen in Deutschland." [7]

Und heute ruft Erdogan zur türkischen Geburtenschwemme in der BRD auf. Wenn die Weltsicht der politisch-korrekten Deppen richtig wäre, wären diese Türkengeburten ja Deutschgeburten. Erdogan weiß aber, dass unvermischte Geburten Türken sind, und Vermischung hat er ihnen verboten. Sie werden auf deutschem Boden geboren, denken wie Türken und fühlen sich wie Türken, gleichsam sehen die Deutschen als zu unterwerfendes Fremdvolk an. Man nennt dieses kosmische Phänomen "die Erinnerung des Blutes". Erdogan rief am 17. März 2017 im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung in Eskisehri die Türken in Deutschland auf: "Macht nicht drei, sondern fünf Kinder, denn Ihr seid die Zukunft Europas. Das wird die beste Antwort sein, die Ihr auf die Unverschämtheiten, Feindseligkeiten und Ungerechtigkeiten, die man Euch antut, geben könnt." [8]

Dass BRD-Türken der dritten Generation Türken geblieben sind, ist also Erdogans Vermischungsverbot geschuldet, denn so bestimmt "die Erinnerung des Blutes" das Handeln und das Denken der Invasions-Türken, und dann wird von der Schmutz-Elite der BRD immer noch von Integration gefaselt.Erdogans Krieg

BRD-Geheimdienst-Chef warnt vor bevorstehendem Türken-Krieg in der BRD

Für ein normales Gehirn ist es ja wahrlich keine Kunst zu wissen, dass, wenn man die Völker der Welt in sein eigenes Land holt, damit auch die Seuchen, die Kriege, die Verbrechen und die Machtkämpfe um das neue Land hereingeholt werden. Nur kranke und verbrecherische Multikulturalisten wollen das nicht begreifen, oder dürfen nicht. Integration funktioniert, wenn ein paar hundert fremde Menschen aufgenommen werden, aber doch nicht, wenn Millionen hereingeholt werden. In der Größenordnung von Millionen bilden die Fremden in ihren Gastländern eigene substaatliche Strukturen. Das allen Menschen innewohnende Programm der Rassen- und Kulturunterschiede verhindert eine Annäherung unterschiedlicher Rassen auf einem gemeinsamen Boden. Entfernt das Gastvolk das fremde Element nicht aus seinem Kulturgebiet, signalisiert es Schwäche, die die andere Seite nutzt, um letztlich mit Krieg das Gastvolk aus seinem eigenen Land zu verdrängen oder zu unterwerfen.

Mittlerweile sitzt den BRD-Verbrechern die nackte Angst im Nacken, denn sie wissen, die BRD wird bald brennen, [9] womit die Türken schon vor 12 Jahren gedroht haben, aber heute sind sie in der Lage dazu. Die Türkei sieht die BRD heute als Kolonie an, [10] wo die politischen Kämpfe für die Türkei ausgetragen werden, und niemand der BRDler wagt es, diesem Krieg entgegenzutreten. Präsident Erdogan selbst sagte, wenn die BRD nicht spurt, werde er die Türken zum Aufstand aufrufen. Erdogan wörtlich: "Ich werde nach Deutschland zum Wahlkampf kommen, wenn ich will. Und wenn mir das verweigert wird, werde ich die Türken der Welt zum Aufstand aufrufen." [11]

Erdogan verspricht also den BRD-Integrations-Deppen einen echten Krieg, ein richtig "schönes" multikulturelles Blutvergießen, falls sich die BRD nicht in ihre Rolle als türkische Kolonie füge. Was immer schon von türkischen Regierungsvertretern gesagt wurde, soll geschehen, um "die Schmach vor Wien 1683" mit den Multikultur-Truppen in der BRD auszuwetzen. [12]

Gabriel und Cavusoglu

Als der BRD-Außenminister Sigmar Gabriel seinen türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu am 8. März 2017 in Berlin traf, um sich bei ihm darüber zu beschweren, dass Erdogan die BRD-Verantwortlichen als "Nazis" beschimpft, lachte Cavusoglu nur und verweigerte sogar eine gemeinsame Pressekonferenz mit Gabriel, um der Berliner Multikulti-Verbrecherbande zu demonstrieren: hier ist die Türkei, wir bestimmen hier. Gabriel blieb dann nur noch hilfloses Flehen an die BRD-Türken, doch bitte den Krieg nicht auf unserem Boden zu führen. Gabriel: "Ich richte an die türkischen Gemeinden in Deutschland den Appell, politische Differenzen aus der Türkei bitte nicht nach Deutschland zu tragen. Deutschland ist doch eure Heimat. Deutsche und Türken dürfen sich nicht auseinanderleben." [13] Als hätten Deutsche und Türken jemals völkisch-gesellschaftlich zusammengelebt. Schallendes Gelächter bei den Türken, während die Bomben scharf gemacht und die Waffen nachgeladen wurden.

Gewaltige Wachstumsraten verzeichnet die Flüchtlings-Verbrechens-Ökonomie:

Mehr Kriminalität von Flüchtlingen im Südwesten - Obwohl die 167.000 Flüchtlinge an der Wohnbe-völkerung in Baden-Württemberg nur einen Anteil von 1,5 Prozent haben, ist ihr Anteil an den Tatverdächtigen mit 10,5 Prozent derzeit überpro-portional hoch. Verstöße gegen ausländerrecht-liche Straftatbestände sind aus diesen Zahlen schon herausgerechnet. Die Zahl der Straftaten unter Flüchtlingen ist von 2015 auf 2016 um 140 Prozent gestiegen. Von 250.000 Tatverdächtigen im Jahr 2016 waren 107 000 Nichtdeutsche. 42 Prozent der Tatverdächtigen sind also Ausländer. Bei syrischen Flüchtlingen hat sich bei Körper-verletzungsdelikten die Zahl der Verdächtigen von 2015 auf 2016 vervierfacht. Meistens handelt es sich um Diebstähle, Drogen- oder Körperverlet-zungsdelikte oder um das Erschleichen von Be-förderungsleistungen. "Unter den Flüchtlingen be-finden sich überproportional viele junge Männer", sagte Martin Jäger (CDU), Staatssekretär im Lan-desinnenministerium. Während es in den Jahren 2014 und 2015 etwa fünf Polizeieinsätze pro Tag in einer der rund 15 Erstaufnahmeeinrichtungen gab, waren es 2016 nach Angaben des Innenmi-nisteriums 18 pro Tag. Insgesamt waren es 2016 5668 Polizeieinsätze.

FAZ, 17.03.2017, S. 4

Wenige Tage später pumpte sich der an einen kastrierten Hahn erinnernde BRD-Innenminister Thomas de Maiziere auf und prustete in Richtung Erdogan: "Es gibt ganz klare Grenzen, an denen auch meine Toleranz endet. Wenn die Strafbarkeitsgrenze erreicht ist durch die Nazi-Vergleiche der türkischen Regierung." [14]

Nun, wenn bei dem politisch kastrierten Gockel de Maiziere bei den vorangegangenen "Nazi-Vergleichen" die Toleranzgrenze erreicht wurde, dann fragt man sich, warum er nach seiner wilden Drohung derzeit kleinlaut wie ein stummes Mäuschen bleibt, obwohl Erdogan gerade jetzt richtig zugeschlagen hat. Er nennt Merkel jetzt nicht mehr nur indirekt "Nazi", sondern direkt, und immer in der DU-Form. Und seine der Regierung nahestehenden Zeitungen bilden Merkel fast täglich auf den Titelseiten mit Bärtchen ab, mit der Anrede: "Frau Hitler". Hallo, Herr de Maiziere, hallo Herr Gabriel, hallo Lügenbande, wie geht es euch? Viele werden jetzt befriedigt zu Kenntnis nehmen, dass ausgerechnet der Hass der Türken auf Merkel so gigantisch ist, wie er von den sogenannten Rechten niemals sein könnte. Und hinter den Türken steckt Power, sie können und werden das Land brennen lassen, und falls die Bande inmitten des Feuers dann noch auf der Suche nach Rechtsextremisten ist, fliegen sie alle in die Flammen durch die Türken. So schön kann Multikultur sein.

Am selben Tag legte dann der Präsident des BRD-Verfolgungs-Geheimdienstes "Verfassungsschutz" nach und erklärte die BRD quasi zum kommenden Kriegsgebiet, indem er eingestand, dass Erdogans Geheimdienst diesen Krieg mit seinen Türken vorbereite. Hans-Georg Maaßen wörtlich: "Es besteht die Gefahr, dass diese Stellvertreter-Auseinandersetzungen zwischen PKK-Anhängern und nationalistischen oder rechtsextremistischen Türken eskalieren. In beiden Szenen - dem Lager der Unterstützer wie der Gegner Erdogans - ist ein hohes, schlagkräftiges Gefährdungspotenzial vorhanden. Zudem ist die Zahl gewaltbereiter Islamisten gestiegen. Wir beobachten einen signifikanten Anstieg nachrichtendienstlicher Tätigkeiten der Türkei in Deutschland. Ausspähen von Gegnern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip, Einflussnahme, Propaganda und Desinformationskampagnen. Das wird Auswirkungen auf die Sicherheitslage in Deutschland haben." [15]

81,5 Prozent wollen Merkels Umvolkung nicht. Wer kraft Amtes diese Verbrecherin und ihre Bande nicht festsetzt, ist der Beihilfe schuldig

Immer und immer wieder hat diese Welt-Verbrecherin gelobt, die Deutschen mittels Migration vernichten zu wollen. Eindeutig war ihre Neujahrsansprache von 2016 als sie versprach, die "Illegalen" zu "Legalen" zu machen, damit alle kommen dürfen. Sie lässt vorübergehend, bis die Wahl im September gelaufen ist, alle nach BRD-Standard "Einreise-Berechtigten" [16] von Erdogan in der Türkei und Despoten aus Libyen und anderen nordafrikanischen Ländern in Migrations-KZs bringen. Wie verlogen diese vorübergehenden Maßnahmen sind (obwohl jährlich zu den bereits uns kaputtmachenden Abermillionen Hunderttausende hinzukommen), erkennt man daran, dass die EU-Flotte Frontex ganz Afrika signalisiert "kommt, wir retten euch", auch wenn dabei Tausende absaufen.

Oder die Perversion, dass alle "Berechtigten" von Erdogan oder nordafrikanischen Despoten in KZs gesammelt werden sollen, während die BRD-Gesetze zur Anlockung (endlose Versorgung ohne Arbeit, freie Verbrechensbetätigung, gesetzlich geschützte Aussaugung der Restdeutschen) die ganze Welt zum Kommen aufrufen. Das ist vergleichbar mit einem Rentengesetz, das allen arbeitenden Menschen das Recht auf Rente garantiert, aber bei Erreichen des Rentenalters werden sie vor ihren Betrieben in KZs gesteckt, um den Rentenantrag zu verhindern.

Die Anlockungsgesetze müssen ersatzlos gestrichen werden und die Kommenden müssen in Erdogan-Lager gesteckt werden, damit sie freiwillig ausreisen wollen. Merkel ist das Übel der Menschheit und ihre Mittäter sind ebenfalls Massenmörder. Wer sie kraft Amtes (Bundeswehrführung, Polizeiführung, Verfassungsschutz usw.) nicht festnimmt, macht sich der Beihilfe dieser schlimmsten Weltverbrechen schuldig.

Schulz, Feind des Normalmenschen

Gemäß GEOLITICO.de vom 11.10.2016 kosten uns die Merkel-Schulz-Flüchtlings-Parasiten, ohne die Alt-Alimentationen, jährlich etwa 100 Milliarden Euro, Tendenz stark steigend. Für Merkel und Konsorten sind das aber Investitionen in das "Wachstum der Bereicherungs-Ökonomie", dabei spielt es keine Rolle, dass es sich um das gewaltige Wachstum von Verbrechen handelt. In Welt.de vom 27.01.2017 konnten wir lesen: "Der Konjunkturchef des DIW, Ferdinand Fichtner, sagte: 'Die positiven Konjunktureffekte durch die Flüchtlingsausgaben des Bundes kann man auch als ein riesiges Konjunkturprogramm bezeichnen'", und so können die Deutschen ihre beispiellosen Aufwendungen für die migrantive Verbrechens-Epidemie stolz als erfolgreiche Jahrhundert-Investitionen für sich reklamieren.

Und damit unsere "Investitionen" in diesen gewaltigen Wachstumssektor hindernisfrei erblühen können, hat der nach DDR-Wahlpraxis mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen zum Parteivorsitzenden gewählte "Moshe" Schulz allen Deutschen die Ausweisung angedroht, die sich über die Wachstums-Industrie "Flüchtlingsverbrechen" kritisch äußern. Diese Menschen sind, wie auch Donald Trump, seine Feinde, die keinen Platz in der BRD haben. Wir lesen in der WELT vom 19.03.2017: "Schulz sagt, wer in Deutschland 'keinen Platz' hat. Als ein Gegner spricht er 'den Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump, und alle, die bei Pegida mitmarschieren' an. 'Die AfD ist keine Alternative für Deutschland, sondern eine Schande für die Bundesrepublik Deutschland', ruft Schulz in den Saal."

Die Volksmoerderin

Und es ist nicht so, dass die Mörderin Merkel und ihre Bande von ihrer Verbrechenspolitik abrücken würden, auch Merkels kriminelle Energie ist ungebrochen. Auf der CDU-Landesvertreterversammlung in Stralsund versprach sie vor klatschenden CDU-Mittätern am 25.02.2017, dass Deutschland nicht mehr den Deutschen gehören solle, sondern allen Parasiten der Welt, sobald sie es zu uns geschafft haben. Merkel: "Es gibt keinerlei Rechtfertigung, dass sich kleine Gruppen aus unserer Gesellschaft anmaßen zu definieren, wer das Volk ist. Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt."

Der ehemalige Staatssekretär im Verteidigungsministerium von CDU/CSU, Willi Wimmer, kommentierte die Mordpolitik von Merkel so: "Das, was die Bundeskanzlerin in Sachen 'Nation' zum 'deutschen Volk' abgesondert hat, kann jeder Deutsche nur als 'krank' bezeichnen." [17]

Neben Merkels Geisteskrankheit wirkt aber auch ihre verbrecherische Energie sehr stark mit, weshalb neben dem Attribut "krank" der Begriff "Verbrechen" stehen muss. Alle Amtsbeauftragten machen sich gemäß Grundgesetz, Artikel 20, schuldig, wenn sie diese Verbrecherin nicht festnehmen. Und jetzt kommt noch der Auftrag des Volkes dazu, denn 81,5 Prozent der Deutschen sind gegen Merkels Umvolkung ("56,3 Prozent stimmten nicht zu, 40,1 Prozent gar nicht. allerdings sagten nur 18,5 Prozent stimmten 'voll' zu") [18]

Wir benötigen Ihre Hilfe, um finanziell durchzuhalten und danken unseren treuen Unterstützern, dass wir wirkungsvoll aufklären können
Wir nennen Hintergründe und Täter beim Namen. Wir kämpfen für Volk und Heimat.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

Nicht die Reichsdeutschen sind Verbrecher, [19] im Gegenteil, sie sind grundgesetztreu mit der Feststellung, dass das Deutsche Reich fortbesteht. Aber Merkel, Schulz und Bande sind nicht nur Völksmörder, sondern auch Grundgesetzverbrecher, denn im Grundgesetz (Art. 20) steht: "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." Das GG spricht also nicht von einer "Bevölkerung", sondern vom "Volk", dem die Staatsgewalt obliegt. Der Bedeutungsunterschied zwischen "Bevölkerung" und "Volk" ist im GG klar dargestellt zwischen der Gesamtheit der Menschen auf einem Staatsgebiet und dem Staatsvolk (dem Souverän). Und gemäß Artikel 116 des GG ist Deutscher nur, wer eine deutsche Abstammung nachweisen kann (Blutsdeutscher).


1) FAZ.de, 10.02.2008
2) Welt.de, 11.02.2008
3) http://concept-veritas.com/nj/17de/multikultur/01nja_integrations_und_sicherheits_moerder.htm
4) Welt.de, 11.02.2008
5) Welt.de, 24.07.2017
6) HAZ.de, 16.03.2017
7) http://www.tagesschau.de/inland/erdogan-289.html - 05.06.2016
8) BILD.de, 18.03.2017
9) http://concept-veritas.com/nj/07de/multikultur/berlin_brennt.htm
10) http://concept-veritas.com/nj/05de/multikultur/europa_brennt.htm
11) türkischminute.com, 06.03.2017
12) http://concept-veritas.com/nj/04de/multikultur/staatsislam.htm
13) n-tv.de, 08.03.2017
14) focus.de, 14.03.2017
15) tagesschau.de, 08.03.2017
16) http://www.concept-veritas.com/nj/17de/politik/02nja_wer_haette_das_vor_einem_jahr_geglaubt.htm
17) de.sputniknews.com ,27.02.2017
18) Welt.de, 28.02.2017
19) http://www.concept-veritas.com/nj/17de/verfolgungen/01nja_reichsbuerger_sind_im_recht.htm